Schirmherrschaft

Die Schirmherrin der KULTURLOGE KOBLENZ

Frau Marie-Theres Hammes-Rosenstein
Bürgermeisterin der Stadt Koblenz

Grußwort

„Ein Tropfen Hilfe ist mehr wert als ein ganzer Ozean voller Mitgefühl.“ Dieser Satz wird Albert Schweitzer zugeschrieben. Wahre Worte eines großen Mannes, die trefflich das Engagement der Großen Koblenzer Karnevalsgesellschaft beschreiben. Ich bedanke mich herzlich bei der GKKG für die Gründung der „Koblenzer Kulturloge“ und habe gerne die Schirmherrschaft über dieses Projekt übernommen. Es ist eine großartige Idee, Karten von kulturellen Veranstaltungen hier in unserer Stadt an bedürftige Menschen, die sonst nicht in den Genuss solcher Events kämen, zu verteilen. Mein Dank gilt ebenso den zahlreichen Sponsoren und Koblenzer Sozialverbänden, die die „Koblenzer Kulturloge“ unterstützen.

Marie-Theres Hammes-Rosenstein
Bürgermeisterin der Stadt Koblenz

  Schirmherrin Marie Theres Hammes-Rosenstein

Der Schirmherr der KULTURLOGE KOBLENZ

Herr Heribert Heinrich
Mitglied des Rates der Stadt Koblenz

Grußwort

Ich gratuliere der GKKG zu dem Entschluss, auch in Koblenz eine Kulturloge zu gründen. Die bisherigen Kulturlogen in Deutschland sind vorwiegend von Sozialinitiativen gegründet worden. Das sich die GKKG diesem Thema widmet, zeugt von einem Vereinsverständnis, das weit über die Pflege des heimatlichen Brauchtums, dem Karneval hinausreicht.

Die Kulturloge Koblenz wird dazu beitragen, dass Menschen mit geringem Einkommen nicht von der Teilnahme am kulturellen Leben in unserer Stadt ausgeschlossen sind. Ein besonderes Anliegen wäre es mir, dem Viertel der Koblenzer mit Migrationsgeschichte besondere Beachtung zu schenken. Teilhabemöglichkeit an Kultur ist die beste Voraussetzung für eine gute Integration.

Ich wünsche der Kulturloge Koblenz viel Erfolg.

Heribert Heinrich
Mitglied des Rates der Stadt Koblenz

  Heribert Heinrich